Berichte 2016


Berufsfeuerwehrtag [17.09. - 18.09.2016]

Am vergangenen Wochenende fand für die Jugendfeuerwehr Riedenberg erstmals ein sogenannter Berufsfeuerwehrtag statt. Dabei schlüpften die Jugendlichen für 24 Stunden in die Rolle der Berufsfeuerwehr.

Nach der Begrüßung und der Einteilung auf die Fahrzeuge ließ der erste Einsatz nicht lange auf sich warten. Gemeldet war eine unklare Rauchentwicklung im Bereich der Parkplätze eines Gymnasiums. An der Einsatzstelle angekommen kontrollierte die Fahrzeugbesatzung die Umgebung, konnte jedoch weder Feuer noch Rauch finden.

Es folgte eine Unterrichtseinheit „Verhalten an Einsatzstellen“ sowie die praktische Anwendung von verschiedenen Gerätschaften wie z.B. dem Schaumrohr. Noch während der Gerätkunde ging es zum zweiten Einsatz. Diesmal meldeten Anrufer ein Feuer in einer Garage. Schnell packte man die Geräte zusammen und macht sich auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort stellte sich heraus, dass es außerhalb einer Garage brannte. Eine Person galt es vom Garagendach zu retten und die Garage nach vermissten Personen abzusuchen. Schnell und effizient arbeiteten die Jugendlichen die verschiedenen Aufgaben ab, sodass nach einer halben Stunde erfolgreich „Einsatzende“ gemeldet werden konnte.

Nun ging es zurück ans Feuerwehrhaus zum gemeinsamen Mittagessen. In der anschließenden Mittagspause ertönte die Hausalarmierung ein weiteres Mal und es ging zu Einsatz Nr. 3. Diesmal ging es zu einem Verkehrsunfall. Bei diesem Einsatz war neben dem Löschzug Riedenberg auch ein RTW vom Roten Kreuz dabei. Gemeinsam versorgte man die verletzte Person und rettete diese patientengerecht aus dem Fahrzeug.

Während der Kaffeepause alarmierte man einen Teil der Mannschaft zum vierten Einsatz des Tages. Unter dem Stichwort Technische Hilfeleistung ging es zur Tierrettung. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass sich HELMI (Maskottchen der Jugendfeuerwehr Stuttgart) auf einen Baum verirrt hatte. Der kleine Elefant wurde zügig unter Zuhilfenahme der Steckleiter vom Baum gerettet.

Die anschließende Sporteinheit fand auf dem Sportplatz hinter dem Feuerwehrhaus statt. Während die Jugendlichen beim Fußball gegen die Jugendleitung wetterten ertönten die Melder. Laut Alarmierung ging es zu einer vermeintlich brennenden Gartenhütte. Bereits auf der Anfahrt sah man die lodernden Flammen am Abendhimmel. Mit insgesamt zwei Rohren ging es zur Brandbekämpfung vor. Schnell konnten die angrenzenden Büsche abgeriegelt und das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Bei gemeinsamen Grillen genoss man nun den Abend. Nach einer ruhigen Nacht weckte die Sirene die Jugendlichen am Sonntagmorgen um 6:30Uhr. Diesmal ging es zu einem Brandmelderalarm zum örtlichen Gymnasium. Es konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden, sodass die Jugendlichen rechtzeitig zum gemeinsamen Frühstück zurück am Magazin waren.

Kurz vor Ende der Schicht wurde die Jugendfeuerwehr der Abteilung Riedenberg zu ihrem siebten und letzten Einsatz alarmiert. Es ging zu einem Heimrauchmelder der Stufe 1. Ein Bewohner bereitete sein Frühstück auf dem Herd vor. Während dieser "nur kurz" zum Bäcker ging, verbrannte das Essen auf dem Herd. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits Rauch aus einem Küchenfenster. Schnell war die Situation unter Kontrolle und die Feuerwehr belüftete die betroffenen Räumlichkeiten. Mit ca. einer "Überstunde" konnten die Jugendlichen am Sonntagmorgen gegen neun Uhr Feierabend machen und den Heimweg antreten.

 

hier geht es zu den Bildern

[FS]

Jugendfeuerwehrausflug nach Remseck am Neckar [23.07.2016]

Kurz vor den Sommerferien war es wieder soweit - unser eintägiger Jahresausflug stand an. Geplant war eine Wanderung mit anschließender Kanutour in Remseck am Neckar. Doch als wir in Remseck unsere MTWs parkten, konnten die Wanderschuhe erst mal getrost bei Seite gelegt werden. Wir standen nämlich vor dem Magazin „Feuerwehrhaus Rechts des Neckars“, wo uns Tobias und Daniel, welche beide selbst in der Jugendarbeit in Remseck tätig sind, begrüßten. Als Überraschung hatte sich die Jugendleitung nämlich einen Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Remseck ausgedacht.

Nach einer Vorstellung der Feuerwehr Remseck, konnte das Magazin und die Feuerwehrautos genauer erkundet werden. Da die Feuerwehr Remseck in zwei Abteilungen aufgeteilt ist, fuhren wir danach in das zweite Magazin, zum sogenannten „Haus der Feuerwehr“. Nach diesen beiden Besichtigungen waren alle sehr beeindruckt. Es war sehr interessant zu erfahren, wie die Feuerwehr außerhalb von Stuttgart aufgestellt ist. An dieser Stelle noch mal ein herzlichen Dankeschön an Daniel und Tobias für diese klasse Besichtigung.

Nach einer kurzen Stärkung ging es dann zur angekündigten Wanderung über, welche eher ein gemütlicher Spaziergang wurde. Bald danach standen wir am Neckar mit Schwimmweste, Paddel und Canadier bereit. Nach einer Einweisung unseres Guides durften wir die Boote ins Wasser lassen - und dann hieß es: Mögen die Spiele beginnen! In unterschiedlichen Aufgaben konnten unsere Gruppen in 3er- oder 4er-Canadier Punkte ergattern. Bei Wettrennen, Luftballon schießen oder Entenjagt kam der Spaß nie zu kurz, obwohl dabei schon mal mit fiesen Tricks gearbeitet wurde. Selbstverständlich blieb niemand trocken und man konnte den ein oder anderen würdevollen Abgang ins Wasser genießen. Viel zu schnell verging die Zeit und dann hieß es schon den Heimweg anzutreten.

An unserem Magazin warteten bereits die Eltern und unsere Kommandanten zum gemeinsamen Grillen auf uns. Nach einem gemütlichen Ausklang des Tages konnten sicherlich alle in Ruhe schlafen.

 

hier geht es zu den Bildern

[AS]


Gemeinschaftsübung mit den Aktiven [03.05.2016]

Bei der Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehr mit der aktiven Einsatzabteilung der Feuerwehr Riedenberg wurde der Löschzug vergangenen Dienstag zu einem Brand 2 nach Plieningen alarmiert.

 

Vor Ort brannte es in einem Außenlager eines metallverarbeitenden Betriebs. Auf der Anfahrt war bereits Rauch sichtbar. Der Gruppenführer des HLF von Riedenberg, welches mit der Jugendfeuerwehr besetzt war, sah bei der Erkundung, dass diverse Holzteile im hinteren Teil des Außenlagers Feuer gefangen haben. Die Jugendfeuerwehr leitete sofort die Brandbekämpfung im Außenlager ein. Während der Löscharbeiten wurde ein verletztes Kind gefunden, welches durch die Angehörigen der Jugendfeuerwehr umgehend erstversorgt wurde.

 

Der Gruppenführer des zweiten LF (besetzt mit der Einsatzabteilung) ließ die angrenzenden Gebäude kontrollieren. Dabei entdeckte der vorgehende Trupp eine starke Rauchentwicklung und ein Feuer im Untergeschoss. Sofort wurde hier die Brandbekämpfung und Menschenrettung eingeleitet. Es konnten zwei Personen aus den betroffenen Bereichen gerettet werden, welche durch die Jugendfeuerwehr erstversorgt wurden. Nach erfolgreicher Beendigung des Übungseinsatzes wurde das Gebäude umfangreich belüftet.

 

hier geht es zu den Bildern

[FS] 


Sport [19.04.2016]

Neben Sport stand die gestrige Übung auch ganz im Sinne der Kameradschaft. Egal ob beim Hockey, beim Riesen TIC-TAC-TOE, bei verschiedenen Parcours oder Aufgaben zur Stärkung des Teams - die Jugendlichen durften beweisen, wie sie miteinander und gegeneinander spielen und arbeiten können.

 

hier geht es zu den Bildern

[FS]


Löschangriff mit Menschenrettung [12.04.2016]

Bei der Übung wurde die Jugendfeuerwehr zu einem Brand auf einem Spielplatz alarmiert.

Vor Ort fand der Angriffstrupp ein Kind vor, welches sich beim spielen mit Feuer und einer unbekannten leicht entzündlichen Flüssigkeit schwer verletzt hat. Nach einer ersten Lagemeldung an den Gruppenführer ordnete dieser die sofortige Menschenrettung durch den Angriffstrupp aus dem Gefahrenbereich an. Zeitgleich wurde der Gefahrenbereich durch den Wassertrupp abgesperrt und die Brandbekämpfung durch den Angriffs- und Wassertrupp aus der Ferne fortgeführt. Das verletzte Kind wurde durch den Schlauchtrupp versorgt.

 

hier geht es zu den Bildern

 

[FS]


Wahlen, UVV Unterweisung [12.01.2016]

Das Jahr begann für die Jugendfeuerwehr gestern mit den Wahlen der Jugendsprecher. Da unser bisheriger Jugendsprecher in diesem Frühjahr in die aktive Abteilung übertreten wird, hat er sich nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. An dieser Stelle gratulieren wir Mario und Jens, die dieses Amt die kommenden zwei Jahre ausüben werden.

Im Anschluss gab es die UVV-Unterweisung. Um das Thema etwas spannender zu gestalten, veranstalteten wir mit den Jugendlichen nach einer kurzen Präsentation ein Quiz, bei dem sie ihr Wissen unter Beweis stellen konnten.

 

[FS]


Scheckübergabe der Spende des Baumverkaufs [06.01.2016]

Beim Baumverkauf 2015 konnte die Riedenberger Feuerwehr ein Rekorderlös eingefahren werden. Am vergangenen Mittwoch konnten wir daher die Summe von 2000€ an AMSEL e.V. (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter) Kontaktgruppe Ostfildern spenden.

 

Mehr dazu unter:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.feuerwehr-in-riedenberg-die-spende-fliesst-in-wassertherapie.96905cbe-6f36-4968-810e-fee55c4abcbb.html

[FS]